Aktuelles aus

Weihwasser trotz Corona

Die Sicherheitsvorschriften führen in der Corona-Zeit dazu, dass in den Kirchen und Kapellen die Weihwasserbecken leer bleiben. Damit müssen die Gläubigen auf das liebgewordene Ritual verzichten, sich beim Eintritt ins Gotteshaus mit geweihtem Wasser zu bekreuzigen. Nicht so im Pastoralraum Region Mellingen: Eine Erfindung aus Mellingen macht es möglich, das Weihwasser-Ritual auch in Corona-Zeiten gefahrlos zu praktizieren. Die Zeitung «Reussbote» hat sich darüber mit der Präsidentin des Pastoralraums Region Mellingen, Sonja Nauer-Mäder, unterhalten.

Bild: Heidi Hess, «Reussbote»

Weitere Beiträge